Das Jüdische Museum

Mit der Absicht die jüdische Gemeinde vorzustellen, wurde das Ungarische Jüdische Museum Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet. Das erste sebstständige Gebäude wurde 1931 gestaltet, als die Großsynagoge und das anliegende Grundstück geordnet wurden.

Der Gebäudeteil für das Museum wurde durch das Umdrehen eines Gebäudeflügels der Synagoge errichtet. Er wurde 80 Jahre später als die Synagoge gebaut, äußerlich mit einer Fassade im gleichen Stil, innen aber wurde der modernste Architekturstil der Epoche verwendet.

Das Museum wurde ein Teil des Institutionssystems der Gemeinde. Die ständige Ausstellung von heute wurde im Jahre 1984 eröffnet. Über einen Teil der Ausstellungstücke mehr Informationen zu bekommen, gibt es ein mehrsprachiges Audioguide, das kostenlos an der Rezeption der Ausstellung verfügbar ist.

milev.hu

Aktuelle Ausstellungen

100 Jahre – 100 Gegenstände

Vor hundert Jahren, im Januar 1916 in Budapest, in einer Privatwohnung in der Hold Strasse wurde das Ungarische Jüdische Museum eröffnet.

Weitere Informationen ›

Hier wohnte Rosenthal

Unsere Ausstellung stellt die Geschichte des Pester jüdischen Viertels vor. Lange Zeit lang hat die Stadt keine Juden zwischen ihren Mauern geduldet…

Weitere Informationen ›

Wanderausstellung

Wanderausstellung über die jüdischen Gebete, Werte, Sitten und Gebräuche, Gegenwart und Zukunft…..

Weitere Informationen ›

Führungen im Museum

Führungen im Museum

Führungen der Dauerausstellung können in Englischer, Deutscher, Hebräischer, Französischer, Italienischer und Spanischer Sprache mit der Eintrittskarte für Museumsführung in Anspruch genommen werden.

Schaulagerführungen

Eine Anmeldung ist erforderlich. Die maximale Anzahl pro Gruppe: 15 Personen. Kontakt: milev6@milev.hu

Dohány-Garten – Baugeschichten-Führung (60-90 Minuten)

Der Gedanke, daß ein Museum nicht nur wegen seiner Ausstellungen interessant sein kann, ist nur wenig präsent im öffentlichen Bewusstsein. Oft denken wir nicht daran, daß es sich auch lohnt das Gebäude selbst zu betrachten.

Geöffnet von Sonntag bis Donnerstag: 10.00-20.00 Uhr, am Freitag: 10.00-18.00 Uhr

Letzter Einlaß: eine halbe Stunde vor Schließungszeit. Ausschließlich für die Ausstellung gültige Eintrittskarten erhalten Sie an Ort und Stelle, kombinierte Eintrittskarten können am Eingang der Dohány Strasse Synagoge gekauft werden.